AUST-Lehrlinge begeistern HauptschülerInnen mit Bau-Projektarbeit

Chemie am Bau mit Aust-Lehrlingen

„Chemie am Bau“ lautete das Thema einer Projektarbeit der beiden vierten Klassen der Europa-Hauptschule Mistelbach unter der Leitung von Frau Hauptschullehrerin Michaela Schultes. Tatkräftig unterstützt wurde sie dabei jedoch von echten Fachleuten aus der Praxis – den Lehrlingen von Fa. AUST-BAU, dem innovativen Bauunternehmen aus dem Weinviertel.

In einem Parcour über 6 Stationen wurden den begeisterten HauptschülerInnen von den nur wenige Jahre älteren AUST-Lehrlingen, von Fliesenlegen über Verputzen bis zur Materialprüfung, Bauthemen sehr anschaulich näher gebracht. Materialien wie Beton, Ziegel, Fliesen, Zement und Ton wurden in Kleingruppen mit den Hauptschülern praktisch und kreativ bearbeitet, immer unter Anleitung der fachkundigen AUST-Lehrlinge.

Sogar eine Exkursion in das Ziegelwerk von Fa. Wienerberger und eine „Rätselrallye“ im Technischen Museum Wien standen auf dem Programm des spannenden Projektes. „Das Schulprojekt ist nicht heimlich in der Klasse passiert, darin steckt viel Kraft, Zeit und Geld. In unserer Schule sind Theorie und Praxis nicht nur Schlagwörter, sondern werden auch umgesetzt“, freute sich Direktor Mag. Josef Fürst über das gelungene, mehrwöchige Projekt.

Mehr als zufrieden mit den Leistungen der SchülerInnen als auch mit dem Projektverlauf zeigten sich die anwesenden Ehrengäste bei der abschließenden Projektpräsentation und -Prämierung: „Es macht mich stolz, dass die Schulen in Mistelbach so innovativ und kompetenzorientiert arbeiten“, gratulierte beispielsweise Bezirksschulinspektorin Mag. Elke Wimmer zum gelungenen Projekt. Nur Positives gab es auch von Bildungslandesrat Mag. Karl Wilfing: „Erfolgreich kann ein junger Mensch nur dann ausgebildet werden, wenn er praxisorientiert arbeitet und zusätzlich in der Schule erlernt, wie die Theorie aussieht!“

Alle zwei Jahre veranstaltet der Verband der Chemie-LehrerInnen Österreichs einen Wettbewerb. Mit „Chemie am Bau“ nahm diesmal die Europahauptschule Mistelbach am Wettbewerb gemeinsam mit der Firma AUST-BAU teil. „Mir ist wichtig, auch für unseren Nachwuchs zu sorgen, da es immer schwieriger wird, Fachkräfte am Markt zu finden. Deshalb ist es bedeutend, durch solche Projekte präsent zu sein und das auch entsprechend nach außen zu tragen“, ergänzte Baumeister Ing. Karl Macho MSc, warum er das Projekt von Beginn an unterstützte.

Unseren AUST-Lehrlingen hat das altersgemäße Weitergeben von praktischem Wissen laut deren Feedback ebenfalls Spaß gemacht – außerdem haben sie in dieser Zeit unter den SchülerInnen vielleicht bereits jetzt einen zukünftigen Kollegen oder eine zukünftige Kollegin bei AUST-BAU kennengelernt.

“Chemie
“Chemie
“Chemie
“Chemie
“Chemie
“Chemie